Wurfplanktonnetz: ein unentbehrlicher Helfer für Wasserbiologen, die das Süsswasserleben untersuchen

Wenn es eine Art der Planktonnetze unter unseren Kunden grossen Erfolg hat, dann ist es das Wurfplanktonnetz. Klein in der Grösse, aber  gross  in Bedeutung und Nützlichkeit für die Biologen, die sich mit dem Leben im Wasser und den Frühstadien von Fischen beschäftigen.


Der Vorteil ist seine Variabilität. Plankton können Sie mithilfe dieses Netzes vertikal und horizontal beproben. Damit  kann Plankton aller Größen und Arten gefangen werden. Sie können die Proben vom Ufer sowie vom Boot aus entnehmen.


Wie sieht das Planktonnetz aus? Es handelt sich um einen Metallring mit unterschiedlich grossem Umfang, auf den ein Uhelon-Trichter aufgenäht ist. An dem Metallring sind drei Ösen angeschweißt, an denen eine Führungsleine auf Haspel / Aufwickler angebunden ist. An der Spitze des Netzes ist ein Ablassventil (Ablasshahn, Entleerungshahn) angebracht, mit dem Sie ganz genau die Wasserprobe mit Plankton in die vorbereiteten Flaschen abgeben. Der Ablassventil dient ausser anderem auch als Gewicht bei den vertikalen Probenahmen.



Damit die Wurfplanktonnetze beim Transport nicht beschädigt werden, können Sie sich für jedes Wurfplanktonnetz eine Transporttasche in der passenden Größe kaufen, die feines und empfindliches Material des Fischernetzes vor Beschädigungen schützt.


Die Details der Wurfplanktonnetze sehen Sie sich im folgenden Fotoanhang an und wenn Sie am Kauf des Produkts interessiert sind, klicken Sie auf diesen Link.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Können Sie nicht auf den Golfplatz gehen? Gehen Sie doch nicht müssig und trainieren Sie die Golfabschläge bequem zu Hause oder im Garten!