Wir stellen Ihnen die kleinen mobilen schwimmenden Käfige mit der Konstruktion vor. II.


In diesem Artikel beschreiben wir, wie die schwimmenden Käfige mit der Konstruktion aussehen und aus welchen Komponenten sie bestehen.


Die Konstruktion besteht aus mehreren Kunststoffteilen (Novodur-), die mit einer Gummidichtung zur vollkommenen Abdichtung des Innenraumes versehen sind. Es gewährleistet, dass in die Konstruktion kein Wasser einfliesst, und die ganze Konstruktion nicht versinkt. Falls es nicht gelingt, die einzelnen Teilen reibungslos einander zu stecken, ist die Berührungsfläche mit Vaseline zu schmieren. Die Konstruktion kann wiederholt zusammengestellt und demontiert werden – es ist also eine wiederholende Verwendung möglich.

Der schwimmender Käfig besteht aus vier Wänden und einem Boden. Wenn man die Fische im Käfig füttern braucht, und Futterverlust befürchtet, kann der Boden noch mit einer Schicht – einem Netz mit kleinerer Maschenweite ergänzt werden – nach dieser Möglichkeit muss man sich mittels E-Mail oder Kontaktformular erkundigen.

Netzgehege für Zucht und Fischhälterung 

Der untere Umfang des Netzes wird mit Belastungen versehen, die gewährleisten, dass der Käfig unter dem Wasser die richtige Form hält. Die obere Kante ist mit einem Tunnel versehen, durch man den oberen Umfang der Novodur-Konstruktion durchzieht. Alle im Wasser getauchten Kanten sind mit einer Leine versehen, mit der das Netz zur Konstruktion befestigt ist und nicht verformt.

Der schwimmende Käfig ausTüll ist schon mit einer Abdeckung versehen, die sich mithilfe von Reissverschluss kreuzweise schliesst. Zu allen anderen Typen der schwimmenden Käfige muss die Abdeckung, die Entweichen der Fische vermeidet, extra hinzugekauft werden.

Unser komplettes Angebot an schwimmenden Käfigen mit Zubehör finden Sie HIER.

Beliebte Posts aus diesem Blog