ANLEITUNG: Wie hängt man das Ballfangnetz auf einem Fußballfeld auf?

Im vorigen Artikel haben Sie gelesen, wie ein geeignetes Schutznetz für das Fußballfeld ausgemessen und ausgewählt wird. Heute geben wir Ihnen Tipps, wie Sie das Ballfangnetz für Fussball so aufhängen, dass seine Lebensdauer nicht beeinträchtigt wird.


Die Produktlebensdauer ist ein Faktor, der den Kauf von Schutznetzen selbst stark beeinflusst. Die Art und Weise, wie Sie die Schutznetze aufhängen, hat einen großen Einfluss darauf, wie lange das Netz Ihnen gut und wirksam dienen wird. Zunächst führen einige Regeln an, die für die Funktionalität und Lebensdauer grundlegend sind.

1) Überspannen Sie die Schutznetze nicht! - wir haben diesen Punkt in unserem letzten Artikel erwähnt. Sie können es HIER nachlesen.

2) Befestigen Sie die Schutznetze NICHT in ganzer Fläche - z.B. an einem Tragseil, das Sie in der Hälfte der Höhe führen. Die Schutznetze müssen bei normalen Wetterbedingungen Raum haben, um sich bewegen zu können. Jede übermäßige Befestigung verursacht Überspannen und nachfolgendes Zerfetzen des Schutznetzes.

3) Befestigen die  Schutznetze nur am  Umfang - bei Ballfangnetzen für Fussball genügt es, sie nur am oberen Rand und an den Eck-Pfosten anzubringen. Es ist nicht mehr notwendig, die Unterseite des Netzes zu befestigen.

Wie geht man bei der Installation von Ballfangnetzen für Fussball vor?

Für die Installation dieser Schutznetze werden folgende Komponenten benötigt: PVC-freies Stahlseil, Karabinerhaken, Klemmen, Spannschraube, Polypropylenschnur.

Als Erstes wird das Stahlseil an der Oberkante der Pfosten angebracht. Dieser muss ca. 70 cm länger sein als der Abstand der äußersten Säulen, damit man an seinen Enden die Schlaufen machen kann. Die Schlaufen werden mit Klemmen gebildet. Es wird empfohlen, jede Seilkante mit zwei Klemmen zu sichern, und zwar aus dem Grund, dass das abgeschnittene Ende des Seils am tragenden Ende gut sitzt . Wenn nur eine Klemme verwendet wird, kann es passieren, dass das abgeschnittene Ende gefährlich in den Raum hineinragt.

Es ist ratsam, zwischen dem Drahtseil und dem Pfosten eine Spannschraube anzubringen, mit deren Hilfe Sie das Stahlseil spannen können. Wenn Sie das Schutznetz bis zu einer Länge von ca. 10–15 m haben, reicht eine Spannschraube aus. Bei längeren Netzen empfehlen wir die Verwendung von zwei Spannschrauben, eine für jedes Ende des Netzes. 

Wenn Sie das Stahlseil schon installiert haben, können Sie mit dem Anbringen von Karbinerhaken am Schutznetz fortfahren. Wir empfehlen, die Karabiner in einem Abstand von 20 cm so anzubringen, dass  sich das Gewicht des Netzes auf die gesamte Länge des Stahlseils verteilt und das Netz  an keiner Stelle durchhängt.

Wenn das Netz am Stahlseil hängt, verteilen Sie es gleichmäßig über seine Länge und befestigen Sie die Seiten am Pfosten. Wir können Polypropylenschnur verwenden, die immer 1 mm stärker ist als die Materialstärke des verwendeten Netzes, oder die Kunststoffbänder, die ebenfalls in unserem Angebot zu finden sind.

Nach gleichen Anweisungen können Sie alle Schutznetze auf Sportplätzen installieren. Die Unterkante wird dann je nach Situation individuell gelöst.

Wir werden dieses Thema in einem späteren Artikel ausführlicher behandeln.

Klicken Sie auf diesen Link, um das Aufhängungsmaterial zu kaufen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Können Sie nicht auf den Golfplatz gehen? Gehen Sie doch nicht müssig und trainieren Sie die Golfabschläge bequem zu Hause oder im Garten!