HABT IHR GEWUSST, DASS… Wasserball eine olympische Sportart seit 1900 ist?

Dadurch zählt Wasserball zu den Kollektivsportarten mit der längsten olympischen Geschichte. Die Wasserballerinnen erlebten ihre olympische Premiere erst um hundert Jahre später, u.zw. im Jahre 2000 in Sydney. Merkwürdig ist auch das, dass Wasserball im Becken gespielt wird, das mehr als 1,8 m tief ist, damit die Spieler während des Wettkampfes den Boden nicht berühren können. Wegen harter Zweikämpfe, Bewegung im Wasser, Koordination von Schwimmen und Werfen des Wasserballs gehört Wasserball zu den körperlich anstrengendsten Sportarten.

Die erfolgreichste Wasserballnation nach der Zahl der Medaillen bei Olympischen Spielen ist Ungarn, das in den olympischen Becken ganze 15 Medaillen (9 Gold, 3 Silber und 3 Bronze)  zu gewinnen schaffte.

Ungarn war auch einer der Mannschaften des Matches, das in die Geschichte als „Blut im Wasser Match“ oder „Blutbad von Melbourne“ eingegangen ist. Das Spiel zwischen Ungarn und der Sowjetunion fand am 6. Dezember 1965 statt, nur ein paar Tage danach, wann die Sowjetunion militärisch gegen den Ungarn-Aufstand eingegriffen hat. Die Atmosphäre in der Schwimmhalle war von Anfang an gespannt. Die ungarischen Fans haben den sowjetischen Spielern während des Antritts den Rücken gedreht und die sowjetische Nationalhymne mit dem Beifall unterbrochen. Auf eine vorübergehende Führung der ungarischen Nationalmannschaft haben die russischen Spieler mit dem harten agressiven Spiel entgegnet, das beim Spielstand 4:0 zu einer blutigen Verletzung des ungarischen Wasserballers Ervin Zádor führte.


Da die Zuschauer auf solche Aggression lautstark und stürmisch reagiert haben, wurde das Spiel beim Stande von 4:0 für Ungarn vorzeitig abgebrochen. Das Bild des blutenden Ervin Zádor hat später zur Bezeichnung des Spiels als Blutbad geführt, obwohl diese Behauptung übertrieben war. Aufgrund dieser Ereignisse ist 2006 der Film Freedom´s Fury entstanden, an dem sich auch Quentin Tarantino beteiligte.

Auch Sie können weitere grosse Sportgeschichten schreiben, zum Beispiel in den Wasserballtornetzen von Pokorny-Site. Einfach unter diesem Link einkaufen.


Quelle: 

https://cs.wikipedia.org/wiki/Melbournsk%C3%A1_krvav%C3%A1_l%C3%A1ze%C5%88

https://en.wikipedia.org/wiki/Freedom%27s_Fury

https://cs.wikipedia.org/wiki/Vodn%C3%AD_p%C3%B3lo


Beliebte Posts aus diesem Blog

Können Sie nicht auf den Golfplatz gehen? Gehen Sie doch nicht müssig und trainieren Sie die Golfabschläge bequem zu Hause oder im Garten!