Wie sieht eigentlich das Zugnetz aus? Sehen wir uns dessen Grundbestandteile an!

In unserem Angebot kann man verschiedene Ausführungen der Zugnetze finden. Sie haben unterschiedliche Formen und Grössen. Sie unterscheiden sich durch die Art der Befestigung des Netztuchs zu den Schwimmern und zur Bleileine sowie durch die Maschenweite und Ausführung an Enden. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die elementare Beschreibung von Netztuch, Schwimmern, Bleileine.


Ein grundlegender Bestandteil des Zugnetzes ist der Körper. Der Körper des Zugnetzes wird durch einen Netztuchstreifen mit gleicher Höhe gebildet. An Seiten ist dieser Streifen zusammengezogen, und zwar mindestens um 30 %, damit in der Mitte ein Raum entsteht, wo sich die Fische sammeln. Ohne dieses Zusammenziehen würde das Netz beim Zughol eine Wand bilden, von der die Fische eher abstossen und weg schwimmen.

Zur Herstellung der Zugnetze verwenden wir knotenloses Netztuch, weil es im Unterschied zum geknoteten Netztuch die Fische nicht beschädigt.


An der Oberseite ist die Schwimmleine angemacht. Die Grösse des Zugnetzes bestimmt, welche Schwimmer und in welchem Abstand sie an das Netz befestigt werden.

Zu der Unterleine des Netzes ist eine Bleileine angemacht. Diese besteht aus Bleigewichten und Umflechtung mit Textilfaser. Nach der Grösse des Zugnetzes verwenden wir die Bleileinen mit Gewicht von 30 g, 80 g, 120 g, 160 g oder 200 g.


Das Angebot an unseren Zugnetzen ist sehr breit. Dank dessen sind wir imstande, allen individuellen Anforderungen jedes Kunden nachzukommen. Die Kunden bekommen dann immer ein Produkt auf Mass. Der Grund für diese Flexibilität ist, möglichst niedriges Gewicht des Endprodukts zu erzielen.

Das Endgewicht des Zugnetzes beeinflusst nämlich bedeutend diese wichtigen Merkmale:

- wie einfach die Handhabung des Zugnetzes an Land und Wasser ist
- wie einfach das Zugnetz beim Ausgeben aus dem Boot ausgesetzt wird
- wie einfach das Zugnetz durch das Wasser durchgeht
- wieviel Kraft man zur Durchführung des Zughols aufwenden muss

Beliebte Posts aus diesem Blog