Ein kleiner Führer durch den Fachbereich von Fischnetzen für kleine Forellenzüchter. Kescher für Forellenzüchter

In den vorangehenden Artikeln haben wir uns gesagt, welche Kescher für die Karpfenzüchter geeignet sind. In diesem Artikel stellen wir im Gegenteil die typischen Kescher für Forellen vor. Das grundlegende Unterscheidungsmerkmal der beiden Typen ist die Form der Kescher – bei den Keschern für Forellenzüchter ist die Vorderseite gerade.


Während für die Karpfen die runde Form des Keschers tauglich ist, für die Forellenzüchter empfehlen wir eindeutig die D-Form des Keschers, d.h. mit gerader Vorderseite. Warum ist die D-Form für den Forellenkescher geeignet? Vor allem deswegen, dass die Forellen zum Unterschied von Karpfen reines Gewässer mit dem festen Boden bevorzugen, wo nicht droht, dass das Netz mit Schamm gefüllt wird. Der Kescher für Forellenzüchter ermöglicht dank der geraden Seite,  mehrere Menge von Fischen auf einmal abzufischen. Da die Forellen in den Betonbecken oder Kanälen gezüchtet werden, werden hier die Fischer durch keinen Bodensatz oder andere Verunreinigungen  limitiert, und sie können also volle Kapazität des Forellenkeschers nutzen.

Für den Forellenkescher eignen sich die Keschernetze mit kleinen Maschenweiten von 4–10 mm, max. 15 mm fürs Abfischen von  erwachsenen Forellen. Es sind montierte sowie genähte Netze anzuwenden. Fürs Abfischen von Forellen ist es besser, sich einen Kescher mit grösserer Netztiefe, z.B. von 35–45 cm anzuschaffen. Die Forellen sind nämlich sehr schnell und flink und könnten aus einem flachen Netz herausspringen. In unserem Angebot finden Sie mehrere Forellenkescher mit unterschiedlichen Grössen – sie unterscheiden sich durch die Grösse von Bügeln und  Art der Verwendung.

Der Brutsack / Brutkescher mit dem Umfang des Bügels von 120 cm ist für Handhabung der einjährigen Forelle geeignet. Er kann mit einem Keschernetz mit der Maschenweite von 4–10 mm versehen werden.

Der Kescherbügel (D-Form) mit dem Umfang des Bügels von 140 cm ist für Handhabung der Forelle geeignet – z.B. bei Sortierung, bei längerem Herausholen von Fischen aus dem Zugnetz. Er ist genau so gross, dass vernünftige Menge von Fischen hineinkommt, und dass man bequem damit längere Zeit arbeiten kann, ohne dass die Arme und Hände nach einigen Minuten erlahmen

Der Forellenkescher mit dem Umfang des Bügels von 176 cm ist für kurze Handhabung der Forelle geeignet – z.B. beim Verkauf von lebenfrischen Fischen vom Hof, wo die Forellen aus Hälterkasten, Becken, Behältern oder anderem geschlossenen Raum einmalig herausgefischt werden.

Durch seine Form steht den Forellenkeschern der Stosshamen sehr nahe. Er ist jedoch namentlich wegen seiner Grösse und hohen Gewichts für den Umgang mit Forellen  nicht geeignet.

Was die Stiele (Kescherstange) betrifft, wählen Sie eher grössere Längen, mindestens 110 cm. Zum Forellenfang eignen sich noch längere Stiele.

Komplettes Angebot an Forellenkeschern finden Sie in unserem E-Shop.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Können Sie nicht auf den Golfplatz gehen? Gehen Sie doch nicht müssig und trainieren Sie die Golfabschläge bequem zu Hause oder im Garten!