Volierennetze I. – Schutz vor Greifvögeln


Die Volierennetze sind eine einfache und optimale Lösung bei Einzäunung und Abdeckung von freien Ausläufen für Geflügel und Fasanen. Sie können zum Schutz von Gänse-, Entenzucht sowie Ziervogelhaltung verwendet werden.


Die Volierennetze halten die gehaltenen Geflügelarten von Flucht ins Freie effektiv ab, wodurch Ihr Geflügel vor Übertragung von Krankheiten aus dem Freien geschützt wird. Sie schützen Ihre Zucht vor fliegenden Greifvögeln und zugleich senken sie die Futterverluste, weil die wildlebenden Tierarten nicht gefüttert werden.

Da die Volierennetze grössere Freiheit Ihrer Geflügelzucht gewähren, verbessern sich deren Gesundheitszustand und -kondition.

Auch die Montage und der Umgang mit den Netzen sind einfach. Die Volierennetze aus Polyethylen sind durch niedriges Gewicht gekeinnzeichnet, deshalb braucht man keine teuren und massiven Masten. Die Netze können einfach installiert werden, hier finden Sie auch unser komplettes Angebot von Zubehör zum Aufhängen des Netzes und komplettes Angebot von Leinen/Schnüre und Seilen

Ein paar Ratschläge:
Die Volierennetze wehren Zugriff von nichtfliegenden Prädatoren nicht ab, wie zum Beispiel Fuchs, Marder, Wiesel, Katze…
Die Volierennetzen benötigen Masten am Umfang, leitende Stahlseile und Stützmasten in der Fläche des Netzes.
Die Seiten der Volierennetze sind im unteren Teil mit Drahtgeflecht mit entsprehenden Maschenweiten zu sichern.

Beliebte Posts aus diesem Blog