Schutznetze gegen Reiher: Schützen Sie Ihre Fischzucht vor fischfressenden Vögeln

Der Reiher gehört zu den fischfressenden Vögeln, der nicht nur der Landschaft insgesamt , sondern auch den Fischzüchtern Schaden zufügen kann, deren Arbeit zunichte wird, wenn dieser Vogel in der Nähe ihres Teiches auftaucht. Für diese Fälle haben wir eine Lösung – die Reihernetze / die Schutznetze gegen Reiher.

Zunächst werden wir etwas darüber sagen, wie sich Reiher in freier Wildbahn verhalten, und davon hängt dann auch die Art und Weise der Abwehr von Schäden an Fischen ab. Die Reiher sind gewöhnt, an Ufern von Wasserflächen zu jagen, zum Beispiel im bewachsenen, ufernahen Teil eines Teichs. Es handelt sich immer um die Stellen, wo das Wasser nicht zu tief ist (etwa 20-30 cm). Der Reiher muss nemlich bequem den Grund erreichen, wo er stehen kann - er ist kein Schwimmer. In größere Tiefen wagen sich die Reiher nicht.

Aus diesem Grund ist es möglich, den ufernahen Teil des Teiches mit einem ca. 1-2 m breiten Streifen des Schutznetzes zu sichern, der schräg über die Wasseroberfläche geneigt wird. Das Schutznetz bildet somit eine Barriere, vor der die Reiher Angst haben und zu der sich nicht nähern. Wir gehen davon aus, dass mit zunehmender Entfernung vom Ufer auch die Höhe der Wassersäule zunimmt, was die Bedingungen darstellt, die Reiher nicht bevorzugen und wohin sie normalerweise nicht kommen.


Wenn Sie einen Teich mit geringer Tiefe in der gesamten Fläche besitzen, ist es möglich, den gesamten Bereich mit dem Netz abzudecken. In diesem Fall sollten einige Ratschläge beachtet werden, damit der Schutz vor Reihern wirklich wirksam ist. Die Reiher können nämlich auf den Schutznetzen stehen. Aus diesem Grund ist es notwendig, das Netz mindestens 0,5 m von der Wasseroberfläche entfernt anzubringen, da die Reiher ihre schlanken Hälse durch die Maschen des Netzes strecken und weiterhin bequem jagen können.

Das Reihernetz kann nur dann auf der Wasseroberfläche platziert werden, wenn die Maschenweite 25 mm ist, so dass der Reiher seinen Kopf nicht durchstecken kann.

Bei den Reihernetzen ist es darauf zu achten, dass sie richtig installiert werden - insbesondere wegen starker Winde, die die Netze beschädigen könnten. Im Allgemeinen gilt es: Je kleiner die Maschenweite des Schutznetzes ist, desto grösser Luftwiderstand leistet es.

Welche Schutznetze sich am besten zum Schutz vor Reihern eignen, können Sie im nächsten Artikel lesen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Können Sie nicht auf den Golfplatz gehen? Gehen Sie doch nicht müssig und trainieren Sie die Golfabschläge bequem zu Hause oder im Garten!

Hühnernetze: 100% Schutz von Geflügel vor Raubvögeln oder Greifvögeln